Bettags-Sammlung

Die Mitgliederversammlung vom 20. Juni hat beschlossen, das ganze Bettagsopfer vom 19. September für externe Projekte zu verwenden. Mit 36 und 31 Stimmen haben die Mitglieder ein Sozialprojekt aus Oftringen und ein Deutsches Kinderhilfswerk ausgewählt:

«Wer zwei Hemden hat, soll dem eins geben, der keins besitzt. Und wer etwas zu essen hat, soll seine Mahlzeit mit den Hungrigen teilen.» Lukas 3,11. Ganz im Sinne dieses Bibelworts betreibt die Reformierte Kirchgemeinde Oftringen das in der Region bekannte Projekt «Spiis & Gwand». Wer in einer finanziellen Notlage ist, erhält hier unbürokratische und praktische Hilfe. Secondhand-Kleider für 2 Franken pro Stück und die Abgabe von kostenlosen Lebensmitteln entlasten das monatliche Budget. Zum Angebot gehören ausserdem Gespräche und Hilfe beim Ausfüllen von amtlichen Formularen, Schreiben von Briefen und weiteren Abklärungen. www.kirche-oftringen.ch/soziales/spiis-gwand/

Die Kenia Kinder Hilfe ist ein Verein aus Deutschland, der Kinder und Jugendliche in Kenia unterstützt; insbesondere mit dem Betrieb von Waisenhäusern in Kenia. Die Sterblichkeitsrate im Ostafrikanischen Land ist sehr hoch durch: Aids, Malaria und mangelnde Hygiene. Die Leidtragenden sind die Kinder. Sterben die Eltern, kommen sie zu irgendwelchen Verwandten, falls noch welche da sind. www.kenia-kinder-hilfe.de/

Am eidgenössischen Dank-, Buss und Bettag vom 19. September werden wie üblich alle eingehenden Opfer in den Gemeinden für diese Projekte verwendet. Es besteht auch die Möglichkeit einen Betrag einzuzahlen:

Postkonto 46-3286-1   => Vermerk: «Bettag»
Vereinigung Apostolischer Christen Schwei,z 4800 Zofingen
IBAN: CH63 0900 0000 4600 3286 1

UPDATE Massnahmen Coronavirus

Information vom 2. Juli 2021

Der Bundesrat hat am 28. Juni Lockerungen beschlossen. Gemäss dem neuen Schutzkonzept, das ab dem 1. Juli gilt, können Prediger die Maske hinter dem Altar/Rednerpult abnehmen, sofern genügend Abstand möglich (5 Meter respektive 25 Quadratmeter Fläche). Grundsätzlich gilt die Maskenpflicht in sämtlichen Räumen der VAC weiterhin.

Rekordergebnis bei der Bettags-Sammlung

Beim Bettagsopfer 2020 der VAC Schweiz kam der rekordverdächtige Betrag von 13720.- Franken zusammen, soviel wie seit einigen Jahren nicht mehr. Vielleicht weil coronabedingt weniger Gottesdienste stattfanden, war der Anteil direkt überwiesener und einbezahlter Beiträge höher als sonst.

Wie die im Sommer schriftlich durchgeführte Mitgliederversammlung beschlossen hat, geht das gesammelte Geld je zu Hälfte an die die Notschlafstelle Aargau in Baden sowie das Kinderhilfswerk Compassion Schweiz.

Der Vorstand der VAC hat beschlossen, die Beträge auf je 7000 Franken aufzurunden.