Weihnachtspäckli für den Osten

Jedes Jahr beschenken zehntausende Menschen aus der Schweiz Bedürftige in Ost- und Südosteuropa mit einem Päckli. Damit setzt die Aktion ein starkes Zeichen der Verbundenheit und Solidarität mit notleidenden Menschen.


Andrea aus Moldawien freut sich über das Päckli aus der Schweiz.

Gesammelt wird auch dieses Jahr wieder in den Gemeinden der VAC, wo Pakete gemeindeintern bis am Samstag, 29. Oktober (Zofingen) bzw. Sonntag, 20. November (Kölliken) abgegeben werden können. Kartonschachteln sowie Informationen liegen in den Gemeinden Kölliken und Zofingen auf.

Die Aktion wird gemeinsam von vier Hilfswerken getragen, welche die Sammlung, die Transporte nach Osteuropa und die Verteilung vor Ort organisieren. Alle Werke haben in den Zielländern eigene Niederlassungen oder Partnerorganisationen, mit denen sie seit Jahren zusammenarbeiten.

Was bringen die Päckli den Beschenkten?
Päckli erhalten Menschen in grosser Armut oder in sehr schwierigen Lebenssituationen: kinderreiche Familien, Alleinerziehende, verarmte Senioren, Kinder in Schulen oder Heimen, Menschen mit gesundheitlichen Problemen oder Behinderungen. Für sie ist ein Weihnachtspäckli ein grossartiges Geschenk, das lange in Erinnerung bleibt. Es berührt die Beschenkten zutiefst, dass jemand an sie denkt und für sie ein Päckli mit wertvollen und nützlichen Sachen zusammengestellt hat. Viele Familien können sich kaum Hygieneartikel, Notizhefte oder Spielsachen für ihre Kinder leisten, weil das Geld nur für das Nötigste reicht.

In der Regel werden die Weihnachtspäckli im Rahmen von Hilfsprojekten verteilt, die das ganze Jahr hindurch laufen. Dadurch bleibt der Kontakt zu den beschenkten Menschen auch über Weihnachten hinaus bestehen. Zielländer sind Albanien, Bulgarien, Moldawien, Rumänien, Kosovo, Weissrussland und die Ukraine.

Weitere Informationen: www.weihnachtspäckli.ch

WELCOME BACK PARTY / Pfingsten 2022

Gerne möchten wir euch alle recht herzlich an Pfingsten zur

WELCOME-BACK-PARTY

mit Musik, Spiel und Spass und einem gemeinsamen Apéro einladen.

Pfingsten gilt als die Geburtsstunde aller Christengemeinden.

Und diesen Geburtstag wollen wir gerne zusammen mit euch feiern.

  • Pfingsten steht für Erneuerung, für Veränderung, für brennende Liebe.
  • Pfingsten steht für Freude, BeGEISTerung und echte Gemeinschaft.
  • Pfingsten steht für die Einheit in Vielfalt, für Aufbruch und Begegnung.

Sei dabei, feiere mit, sing mit, begegne Gott, denn er ist gut und er meint es gut!

Download Einladungsflyer

Holzbauwelt Holziken

Komm und bau mit uns!

Baust du gerne mit Holzklötzen? Bist du in der 1.-6 Klasse?

Dann komm am 19. und 20. März in die Mehrzweckhalle in Holziken und bau mit uns gemeinsam eine riesige Stadt mit Toren, Häusern und einem meterhohen Turm aus 80`000 Holzklötzen.

Der Fantasie sind fast keine Grenzen gesetzt!

Nebst dem Bauen gibt es Bibelgeschichten, mitreissende Lieder, Spiel & Spass, ein leckeres Mittagessen und ein feines Dessertbuffet.

Am Sonntag wird die HolzBauWelt nach einer Vernissage und einem gemeinsamen Gottesdienst mit dem grossen Einsturzspektakel, als Highlight, zu Ende gehen.

Die Möglichkeit zur Anmeldung und alle wichtigen Infos zu dieser Veranstaltung findest Du hier: https://holzbauwelt-holziken.com/

Veranstalter: Reformierte Kirchgemeinde Schöftland, Chrischona Schöftland-Rued, Chrischona Kölliken und VAC (Vereinigung Apostolischer Christen) Kölliken in Kooperation mit dem Bibellesebund Schweiz.

S’Zäni – Special am 27. März 2022

Herzliche Einladung zum S’Zäni Gottesdienst mit Special Guests: Compassion music & talk

Wo: VAC Kölliken

Start: 10:00 Uhr

Ein Gottesdienst mit Songs eines Schweizer Pop-Hiphop-Rockmusikers und der Lebensgeschichte eines Compassion Patenkindes aus Ruanda.

„Musik war immer ein Teil meines Lebens“, sagt Nath. „Es ist ein Segen, dass ich durch Musikmachen Kindern und Erwachsenen dienen darf.“

„Während des Genozids haben wir oft im Wald geschlafen, aus Angst vor der Gewalt“, sagt Vital. „Doch wir haben dem Mörder meines Vaters verziehen.“

Was ist S’Zäni?

Infos zum Hilfswerk Compassion