Frieden auf Erden

Wenn ich mich so in der Welt umsehe, ist nicht viel von „Frieden auf Erden“ sichtbar. Verschiedenste Konflikte und soziale Ungerechtigkeiten füllen unsere Nachrichtenportale. 

Leider müssen wir gar nicht weit schauen, um Hass und Streit zu finden; wir kennen sie aus unserem nächsten Umfeld. Als Jesus vor 2000 Jahren geboren wurde, waren die Umstände nicht besser als heute. Weshalb wurde seine Geburt also mit „Frieden auf Erden“ angekündigt? 

Frieden ist nicht die Abwesenheit von Konflikt oder Krieg, sondern die Anwesenheit von Jesus. Jesus hat den himmlischen Frieden für uns auf die Erde gebracht. Durch ihn können wir Frieden mit Gott haben. Das ist die beste Nachricht, die du hören kannst- denn es ist ein Frieden, der ewiges Leben schenkt!

«Ehre sei Gott im Himmel! Denn er bringt der Welt Frieden und wendet sich den Menschen in Liebe zu.» Lukas 2,14

Jesaja 9, 25

Römer 5,1

Quelle: www.godloves.me/christmas

Weihnachtspäckli für den Osten

Jedes Jahr beschenken zehntausende Menschen aus der Schweiz Bedürftige in Ost- und Südosteuropa mit einem Päckli. Damit setzt die Aktion ein starkes Zeichen der Verbundenheit und Solidarität mit notleidenden Menschen.


Andrea aus Moldawien freut sich über das Päckli aus der Schweiz.

Gesammelt wird auch dieses Jahr wieder in den Gemeinden der VAC, wo Pakete gemeindeintern bis am Samstag, 29. Oktober (Zofingen) bzw. Sonntag, 20. November (Kölliken) abgegeben werden können. Kartonschachteln sowie Informationen liegen in den Gemeinden Kölliken und Zofingen auf.

Die Aktion wird gemeinsam von vier Hilfswerken getragen, welche die Sammlung, die Transporte nach Osteuropa und die Verteilung vor Ort organisieren. Alle Werke haben in den Zielländern eigene Niederlassungen oder Partnerorganisationen, mit denen sie seit Jahren zusammenarbeiten.

Was bringen die Päckli den Beschenkten?
Päckli erhalten Menschen in grosser Armut oder in sehr schwierigen Lebenssituationen: kinderreiche Familien, Alleinerziehende, verarmte Senioren, Kinder in Schulen oder Heimen, Menschen mit gesundheitlichen Problemen oder Behinderungen. Für sie ist ein Weihnachtspäckli ein grossartiges Geschenk, das lange in Erinnerung bleibt. Es berührt die Beschenkten zutiefst, dass jemand an sie denkt und für sie ein Päckli mit wertvollen und nützlichen Sachen zusammengestellt hat. Viele Familien können sich kaum Hygieneartikel, Notizhefte oder Spielsachen für ihre Kinder leisten, weil das Geld nur für das Nötigste reicht.

In der Regel werden die Weihnachtspäckli im Rahmen von Hilfsprojekten verteilt, die das ganze Jahr hindurch laufen. Dadurch bleibt der Kontakt zu den beschenkten Menschen auch über Weihnachten hinaus bestehen. Zielländer sind Albanien, Bulgarien, Moldawien, Rumänien, Kosovo, Weissrussland und die Ukraine.

Weitere Informationen: www.weihnachtspäckli.ch